Vortrag "Hanauer Moderne" am 26.03.2019

 ring 1649210 1280Silberschmuck

Die Interessengemeinschaft Hanauer  Altstadt
lädt ein zum Vortrag

"Hanauer Moderne – Schmuck, Malerei, Design im Zeitraum von 1850 bis 1950"

Dienstag 26. März 2019 um 19:30 Uhr

Ort:  Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Neue Mensa

Referent: Dr. Katharina Bechler

Am Dienstag, 26. März, 19.30 Uhr, referiert die Kunsthistorikerin Frau Dr. Katharina Bechler über das Thema „Hanauer Moderne – Schmuck, Malerei, Design im Zeitraum von 1850 bis 1950“ im Schlossgartensaal / Neue Mensa der Karl-Rehbein-Schule in Hanau.

Im Schloss Philippsruhe werden nach der Umsetzung von Modernisierungsmaßnahmen 2019 im Erdgeschoss erstmals Goldschmiedekunst, Malerei, Design von Künstlerinnen und Künstlern der Hanauer Zeichenakademie aus dem Zeitraum 1850 bis 1950 als Gesamtheit in einer temporären Ausstellung mit dem Titel „Hanauer Moderne“ präsentiert werden.

Als innovative Institution der Moderne ist die Hanauer Zeichenakademie bisher viel zu wenig bekannt. Die Themen der Werke verdeutlichen, wie in Hanau ausgebildete Künstlerinnen und Künstler die Welt entdeckten, das Leben von Arbeitern wahrnahmen oder in der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts ihre Sehnsucht nach dem Landleben zum Ausdruck brachten. Die Schau soll Kunst und das Leben in der Stadt von 1850 bis 1950 gegenüberstellen. Erste Einblicke bietet der Vortrag.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Karl-Rehbeinschule und der Volkshochschule Hanau – getragen und ist gebührenfrei. Der Eingang zum Schlossgartensaal erfolgt über den Schlossgartenzugang Nordstraße in Hanau. Parken im Schulhof nicht erwünscht.

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.