Vortrag "Eisenbahn in Hanau und Umgebung" am 03.12.2019

 

dampflok paradeDampflok-Parade

Die Interessengemeinschaft Hanauer  Altstadt
lädt ein zum Vortrag

"Projekte und Probleme der Eisenbahn in Hanau und Umgebung"

Dienstag 3. Dez. 2019 um 19:30 Uhr

Ort:  Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Neue Mensa

Referent: Dr. Rolf Brüning

Am Dienstag, 3. Dezember 2019, 19.30 Uhr,  referiert Dr. Rolf Brüning über das Thema „Projekte und Probleme der Eisenbahn in Hanau und Umgebung“ im Schlossgartensaal/Neue Mensa der Karl-Rehbein-Schule in Hanau.

Zu Beginn erinnern einige Farbbilder aus dem riesigen Archiv Dr. Rolf Brünings an die Zeit, als Schrankenwärter noch ihren verantwortungsvollen Dienst an den Bahnübergängen zwischen Hanau-West und Wilhelmsbad ausgeübt haben. Nachfolgend werden in eindrucksvollen Aufnahmen aus der Bauzeit Anfang der 1990er-Jahre die S-Bahn-Brücke über den Main, die S-Bahn-Unterführung bei Dietesheim, die im weiten Bogen über den Hanauer Hauptbahnhof verlaufende Brücke der B 43a, deren Unterquerung der Bahnstrecke nach Friedberg sowie die Fortsetzung in Wolfgang gezeigt.

Besondere Probleme hat die Bahn, wenn ein Zug nicht auf dem Gleis bleiben will, so wie Güterzüge 1971 am Nordbahnhof oder 1989 an der Abzweigung Rauschwald und 1993 sogar ein ICE vor der Einfahrt in den Hanauer Hauptbahnhof. Mit einmaligen Bildern von den Aufräumungsarbeiten endet der Vortrag.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Karl-Rehbein-Schule und der Volkshochschule Hanau – getragen und ist gebührenfrei. Der Eingang zum Schlossgartensaal erfolgt über den Schlossgartenzugang Nordstraße in Hanau. Parken im Schulhof ist nicht möglich.

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.