Vortrag "Das Antoniter-Kloster in Roßdorf" am 15.09.2020

 

AntoniusDer heilige Antonius, Seitenflügel des
ersten
Schaubilds des Isenheimer Altars

 Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt
lädt ein zum Vortrag

"Das Antoniter-Kloster in Roßdorf"

Dienstag 15. Sept. 2020 um 19:30 Uhr

 Ort:  Karl-Rehbein-Schule Hanau, Bistro Winterstein

Referent: Herbert Herold

 Ab September 2020 strebt die IGHA die Beendigung der Kulturbrache in der Hanauer Altstadt an. Allerdings bewegt sie sich auf einem schmalen Grat der  Realisierbarkeit. Nach den derzeitigen Erkenntnissen zur Corona-Pandemie sind folgende Auflagen für eine verantwortungsvolle Durchführung dieser Vorträge zu beachten: Maximaler Personeneinlass fünfzig Besucher, Tragen von Masken und Abstand 1,5 Meter. Eine sichere Platzzusage kann nur bei Voranmeldung mit Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Im nächsten IGHA-Vortrag referiert am kommenden Dienstag, 15. September 2020, 19.30 Uhr, Herbert Herold über das Thema „Das Antoniter-Kloster in Roßdorf“ im Bistro Winterstein in der Karl-Rehbeinschule.

Die Antoniter waren ein Orden aus Südfrankreich, der seinen Namen nach dem Heiligen Antonius d. Gr. (gest. im Jahr 356 n.Chr.) hatte und in Rossdorf bei Bruchköbel seine erste Niederlassung in Deutschland um 1235 gründete. Später kamen weitere Häuser in ganz Deutschland hinzu, unter anderem in Frankfurt-Höchst und in Köln.

Der Orden befasste sich mit der Behandlung des sogenannten Antoniusfeuers, einer Arme-Leute-Krankheit, die sich durch starkes Jucken und im weiteren Verlauf der Krankheit durch den Verlust von Gliedmaßen auswirkte. Im 15. Jahrhundert zog der Orden um nach Höchst am Main, besaß aber noch lange Zeit ein Verwalterhaus in Rossdorf.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Karl-Rehbeinschule und der Volkshochschule Hanau – getragen und ist gebührenfrei. Der Zugang zum Bistro Winterstein erfolgt über den Haupteingang der Karl-Rehbein-Schule im Parterre rechts.

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.