Vortrag "Lebt denn der alte Hanauer noch ....“ am 26.04.2022

 

Lebt denn der alte Hanauer noch

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt

lädt ein zum Vortrag

"Lebt denn der alte Hanauer noch – Wie die hessisch-bayerische Landesgrenze bei Alzenau vor 280 Jahren entstand"

Dienstag, 26. April 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Walter Scharwies

Am kommenden Dienstag, 26. April. April 2022, 19.30 Uhr referiert der Historiker Walter Scharwies in seinem Vortrag über das Thema „Lebt denn der alte Hanauer noch – wie die hessisch-bayerische Landesgrenze bei Alzenau vor 280 Jahren entstand“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Ab 1500 stand das „Freigericht Alzenau“ (von Somborn bis Großwelzheim) durch kaiserliche Belehnung unter gemeinsamer Landeshoheit des Kurfürstentums Mainz und der Grafschaft Hanau-Münzenberg. Da der letzte Hanauer Graf Reinhard ohne männliche Nachkommen geblieben war und 1736 auf Schloss Philippsruhe verstarb, musste Hanau auf seine Rechte am Freigericht verzichten. Die Doppelherrschaft endete. Hessen-Kassel (in der Erbfolge von Hanau-Münzenberg) und Mainz teilten sich dieses Freigericht. Die heutige hessisch-bayerische Landesgrenze entstand schließlich 1748 nach jahrelangen heftigen kriegerischen und gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Der lange Todeskampf des letzten Hanauer Grafen und dessen unsägliche Begleitumstände inspirierten zu dem Studenten- und Scherzlied „Lebt denn der alte Hanauer noch?“

Nach den derzeitigen Erkenntnissen zur Corona-Pandemie sind folgende Auflagen für eine verantwortungsvolle Durchführung dieses Vortrags zu beachten: Maximaler Personeneinlass:  fünfzig Besucher, Tragen von Masken und Abstand 1,5 Meter. Eine sichere Platzzusage kann nur bei Voranmeldung mit Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Volkshochschule Hanau und der Karl-Rehbeinschule getragen und ist gebührenfrei. Der Eingang zum Schlossgartensaal erfolgt über den Schulhof, der über den Schlossgartenzugang Nordstraße zu erreichen ist. Parken im Schlossgarten und im KRS-Schulhof ist nicht möglich.

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.