Der am Dienstag, 20. Dezember, geplante IGHA-Vortrag „Die Brüder Grimm und ihre Märchen – Eine Zeitreise in Wort und Bild“ mit der Referentin Ingrid Kirsch muss aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden und wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Freundliche Grüße, Werner Bayer, IGHA.


 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag

"Zur Ehre Gottes und zum gemeinen Nutzen – Förderung des Schulwesens durch Graf Philipp Ludwig II von Hanau-Münzenberg"

Dienstag, 13. Dez. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Peter Gbiorczyk

 

   

 Philipp Ludwig IIPhilipp Ludwig II

Am kommenden Dienstag, 13. Dezember 2022, 19.30 Uhr referiert Peter Gbiorczyk, in Abänderung unseres gedruckten Programms, über „Zur Ehre Gottes und zum gemeinen Nutzen – Förderung des Schulwesens durch Graf Philipp Ludwig II von Hanau - Münzenberg“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 

Alpenländisches Weihnachtskonzert  mit der Büdinger Stubnmusi

Sonntag, 11. Dezember 2022, 17 Uhr

Marienkirche, Hanauer Altstadt

büdinger stubnmusi

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. (IGHA) lädt ein zum Alpenländisches Weihnachtskonzert am kommenden Sonntag, 11.12 2022 um 17 Uhr in die Marienkirche in der Hanauer Altstadt.

 Erich Kästner by Grete Kolliner c. 1930Der Schriftsteller Erich Kästner, um 1930

     

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Erich Kästner – Der große Moralist"

 Dienstag, 6. Dez. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Hans Sarkowicz


Am kommenden Dienstag, 6. Dezember 2022, 19.30 Uhr referiert Hans Sarkowicz über den „Großen Moralisten Erich Kästner“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 violinistin

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt

lädt ein zum Klassik-Konzert 

Freitag, 2. Dez. 2022, 20 Uhr

Ort: Alte Johanneskirche Hanau

Liv Migdal (Violine) und Schaghajegh Nosrati (Piano)

Zwei international erfolgreiche Künstlerinnen, Liv Migdal (Violine) und Schaghajegh Nosrati (Piano), konzertieren am Freitag, 2. Dezember 2022 um 20 Uhr in der Alten Johanneskirche in Hanau auf Einladung der Interessengemeinschaft Hanau Altstadt e.V. aus Anlass des 20-jährigen IGHA-Jubiläums.

 

Heizen

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt

lädt ein zum Vortrag

"Heizenergie sparen – aber richtig"

Donnerstag, 1. Dez. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Mensa

Referentin: Dr. Gabriele Gärtner

Am kommenden Donnerstag, 1. Dezember 2022, 19.30 Uhr referiert Dr. Gabriele Gärtner über das Thema „Heizkosten sparen – aber richtig“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

EWG

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Die Entwicklung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) 1958 bis 1981"

 Dienstag, 29. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Prof. Dr. Frank Deppe

Am kommenden Dienstag, 29. November 2022, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Frank Deppe über das Thema „ Die Entwicklung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) 1958 bis 1981“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 

2022 11 21 20 Jahre IGHA Festveranstaltungvon links – OB Claus Kaminsky, Melanie Schlepütz (LEA), Werner Bayer (IGHA), Christel Sippel (ev. Kirche), Christian Bührmann (HMWK) und Dr. Rolf Ruthardt (Initiator der Turmhaube)

20 Jahre IGHA

Am vergangenen Montag feierte die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. (IGHA) ihr zwanzigjähriges Bestehen im Großen Saal der Alten Johanneskirche. An gleicher Stelle wurde sie am 21.11.2002 von achtzehn Altstadtbürgern gegründet, um die Festveranstaltung zur 700-Jahrfeier der Hanauer Altstadt mitgestalten zu können. Unterschwellig brodelte es zu diesem Zeitpunkt schon zwischen dem damaligen Magistrat und dem entstehenden Verein, der in kürzester Zeit eine größere Gemeinschaft von Gleichgesinnten entstehen ließ. Die Altstadt fühlte sich zu dieser Zeit auch in anderen Bereichen unter Wert behandelt und entwickelte eine eigene Vorstellung von Zusammenarbeit. Mit der Gründung der IGHA veränderten sich die Beziehungen zwischen Magistrat und Altstadt schlagartig. Auch für die Hanauer Bürger geschahen wundersame Dinge, die für ihre Geschichte und den Traditionen von großer Bedeutung waren – Feier des 700 Jahr –Altstadt-jubiläums, und der Erhalt und Fortbestand des Lamboyfestes und des Bürgerfestes.

Friedrich Wilhelm Louise Henriette von NassauKurfürst Friedrich Wilhelm mit seiner ersten Ehefrau Luise Henriette von Nassau-Oranien Gemälde von Gerrit van Honthorst (1647)

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Oranier und Preußen im 18. Und 19. Jahrhundert"

 Dienstag, 22. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Aula

Referent: Dr. Jürgen Opfermann

Am kommenden Dienstag, 22. November 2022, 19.30 Uhr referiert Dr. Jürgen Opfermann über das Thema „ Oranier und Preußen im 18. Und 19. Jahrhundert“ in der Aula der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 

20 Jahre Festveranstaltung

 

Am kommenden Montag, 21. November, feiert die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V. um 18.30 Uhr im Großen Saal der Alten Johanneskirche ihr 20-jähriges Bestehen. Die Hanauer Bürger sind eingeladen, an diesem Festakt teilzunehmen und interessante Informationen zum Verein, zur Energiesituation und zur Zukunft zu erfahren.

 

Künstlerin

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt

lädt ein zum Vortrag

"Durften Künstlerinnen im 18./19. Jh. Schülerinnen oder Lehrerinnen an der Zeichenakademie sein?"

Donnerstag, 17. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Mensa

Referentinnen: Dr. Sophie-Luise Maevers und Undine Doemling

Am kommenden Donnerstag, 17. November 2022, 19.30 Uhr referieren Dr. Sophie-Luise Maevers und Undine Doemling über das Thema „Durften Künstlerinnen im 18./19. Jh. Schülerinnen oder Lehrerinnen an der Zeichenakademie sein? “ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbein-Schule in Hanau.

NiederwalddenkmalNiederwalddenkmal

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Zwischen Kitsch und Kunst – Denkmäler und Gemälde zur Heldenverehrung und Trauerarbeit für Kriegsopfer"

 Dienstag, 15. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Prof. Dr. Berthold Meyer

Am kommenden Dienstag, 15. November 2022, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Berthold Meyer über das Thema „ Zwischen Kitsch und Kunst – Denkmäler und Gemälde zur Heldenverehrung und Trauerarbeit für Kriegsopfer“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 

Der am kommenden Dienstag, 8.November,  geplante IGHA-Vortrag „Literarische Reise durch Hessen – Teil 3“ mit Prof. Dr. Heiner Boehncke muss aus organisatorischen Gründen abgesagt werden und wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Freundliche Grüße, Werner Bayer, IGHA.


 

 

Elektrizität messen

Die Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt

lädt ein zum Vortrag

"Messung der Elektrizität von analog bis digital"

Donnerstag, 3. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule Hanau, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Roland Hamburger

Am kommenden Donnerstag, 3. November 2022, 19.30 Uhr referiert Roland Hamburger über das Thema „Messung der Elektrizität von analog bis digital“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 Zeichenakademie HanauVon Hans-Michael Kissel - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2315829
Gebäude der Zeichenakademie

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"250 Jahre Zeichenakademie Hanau"

 Dienstag, 1. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Bruno Thiele

Am kommenden Dienstag, 1. November 2022, 19.30 Uhr referiert Bruno Thiele über das Thema „250 Jahre Zeichenakademie Hanau“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Liebe Mitglieder und Freunde der IGHA,

zum Jubiläum unseres Vereins erscheint demnächst eine Dokumentation der vielfältigen Aktivitäten der IGHA in den vergangenen 20 Jahren. Es ist nicht nur eine Chronik in erweitertem Sinne, sondern auch ein Stück Erinnerung für alle, die dabei gewesen sind.

Sie erleichtern uns die Produktion dieses umfangreichen Buches, indem Sie es schon heute vorbestellen. Als kleines Dankeschön werden alle Vorbesteller, wenn sie dem nicht widersprechen, im Anhang des Buches in einer Subskribenten-Liste genannt. Außerdem erhalten Sie einen Nachlass auf den Verkaufspreis, der um die 20 Euro liegen wird.

Bestellformular >>HIER<<

Aus dem Vorwort: Den Übergang des 20. zum 21. Jahrhundert markieren in Hanaus Geschichte zwei wichtige Jahrestage: 1303 erhielt Hanau durch kaiserlichen Erlass das Stadtrecht und 1597 wurde mit der „Capitulation“ genannten Übereinkunft, durch Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg zusammen mit wallonischen und niederländischen Zuwanderern die Hanauer Neustadt begründet. Während die 400-Jahr-Feier 1997, dem Anlass gemäß,  städtischerseits mit großem Aufwand betrieben wurde, zeichnete sich ab, dass dem Jubiläum der Altstadt sechs Jahre später weit weniger Aufmerksamkeit zuteilwerden würde. Gerade aber das Neustadtjubiläum hatte in der Hanauer Bürgerschaft den Sinn für die eigene Geschichte geschärft. Und so wuchs der Wunsch, auch das Stadtrechts-Jubiläum gebührend zu feiern. Auf die eher zögerliche Bereitschaft der Stadtspitze hierzu reagierten Altstadtbewohner und Geschichtsinteressierte Hanauer Bürger auf Ihre Art: Sie nahmen die Sache selbst in die Hand. Was anfangs nur danach aussah, als wolle man allein das historische Ereignis angemessen begehen, wuchs sich jedoch zu einer Bürgerinitiative ganz eigener Art aus. Es war dies die Geburtsstunde der Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt, einer bis dahin in Hanau nicht gekannten Form des bürgerschaftlichen Engagements. Nun kann dieser, schon lange eingetragene Verein, sein 20jähriges Jubiläum feiern. Das hier vorliegende Buch dokumentiert die beiden zurückliegenden Dekaden einer neuen Hanauer Stadtkultur.

Sie helfen uns, die Kosten zu dieser Publikation zu stemmen, die um die 160 Seiten Text und ca. 80 Seiten Bilder umfassen wird. 40 Autoren haben 52 Beiträge geschrieben, die 20 Jahre Hanauer Kulturgeschichte dokumentieren. Auf der Rückseite fügen wir ein Bestellformular bei. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Freundliche Grüße, Werner Bayer, Vorstand der IGHA.


 

 

Hambacher Fest 1832Das Hambacher Fest von 1832 war die bedeutendste politische Demonstration im Vormärz

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Deutschland und Europa während Restauration und Vormärz 1815 bis 1848"

 Dienstag, 18. Okt. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Erhard Bus

Am kommenden Dienstag, 18. Oktober 2022, 19.30 Uhr referiert, in Abänderung unserer gedruckten Version, Erhard Bus in der IGHA-Vortragsreihe „175 Jahre Revolution 1848“ über  „Deutschland und Europa während Restauration und Vormaerz 1815 bis 1848“  in der Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

 Ginkgo

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zu 

Lyrik unter dem Ginkgobaum

Sonntag, 16. Oktober 2022, 17 Uhr

Christuskirche (Ehrensäule) in Hanau

Eines der großen IGHA-Highlights im kommenden Herbst wird die Veranstaltung „Lyrik unter dem Ginkgobaum“ am Sonntag, 16. Oktober 2022, 17 Uhr in der Christuskirche (Ehrensäule) in Hanau sein.

 

 

Demo

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zu 

Literaturführung "Hanau revolutionär"

Sonntag, 9. Okt. 2022, 14 Uhr

Treffpunkt: Kanzleigebäude (Schlossplatz) 

Referentin: Astrid Hohlbein

Am kommenden Sonntag, 09. Oktober 2022, 14.00 Uhr führt die Referentin Astrid Hohlbein durch die Hanauer Innenstadt.

 

Denkmal Philipp Ludwig IIBüste Philipp Ludwigs des Zweiten, Graf von Hanau-Münzenberg, Gründer der Hanauer Neustadt. Errichtet bei der niederländisch-wallonischen Kirche im Jahre 1897 anlässlich der 300-Jahr-Feier der Gründung der Neustadt Hanau (©David Liuzzo, CC BY-SA 3.0 )

 

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Die Rezeption der Neustadt Hanau und ihres Gründers, Graf Philipp Ludwig II"

 Dienstag, 11. Okt. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Aula 2. Stock, Eingang über Hauptportal „Im Schlosshof“ Hanau

Referent: Prof. Dr. Holger Th. Gräf

Am kommenden Dienstag, 11. Oktober 2022, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Holger Th. Gräf in der IGHA-Vortragsreihe „ 425 Jahre Neustadt Hanau“ über  „Die Rezeption der Neustadt Hanau und ihres Gründers, Graf Philipp Ludwig II“  in der Aula der Karl-Rehbein-Schule in Hanau.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.