Vortrag "Die Entwicklung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) 1958 bis 1981" am 29.11.2022

EWG

Die Interessengemeinschaft Hanauer  

Altstadt lädt ein zum Vortrag 

"Die Entwicklung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) 1958 bis 1981"

 Dienstag, 29. Nov. 2022, 19.30 Uhr

Ort: Karl-Rehbein-Schule, Schlossgartensaal/Mensa

Referent: Prof. Dr. Frank Deppe

Am kommenden Dienstag, 29. November 2022, 19.30 Uhr referiert Prof. Dr. Frank Deppe über das Thema „ Die Entwicklung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) 1958 bis 1981“ im Schlossgartensaal/Mensa der Karl-Rehbeinschule in Hanau.

Prof. Deppe hat in seinem letzten Vortrag die Gründungsgeschichte der europäischen Verträge bis zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) am 1. Januar 1958 behandelt. In dem nun folgenden Vortrag wird er auf die Erfolge, aber auch auf die inneren Widersprüche und Konflikte im Projekt der europäischen Integration in den 1960er und 1970er-Jahren eingehen.

Aus der ursprünglich 6 Mitgliedsstaaten (Frankreich, Bundesrepublik Deutschland, Italien, Belgien, Niederlande und Luxemburg) umfassenden EWG wurde bis 1973 eine um die Staaten Großbritannien, Irland und Dänemark erweiterte Gemeinschaft. Die Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs war von Anfang an von Konflikten begleitet, im Jahr 1975 endete ein Referendum zum Verbleib in der EWG allerdings positiv. Zum 1. Januar 1981 wurde mit dem Beitritt Griechenlands die EWG auf 10 Mitglieder erweitert.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen zur Corona-Pandemie sind folgende Auflagen für eine verantwortungsvolle Durchführung dieses Vortrags zu beachten: Maximaler Personeneinlass:  fünfzig Besucher, Abstand 1,5 Meter. Eine sichere Platzzusage kann nur bei Voranmeldung mit Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Der Vortrag wird von der Kooperation – Hanauer  Geschichtsverein 1844 e.V., Interessengemeinschaft Hanauer Altstadt e.V., der Volkshochschule Hanau und der Karl-Rehbeinschule getragen und ist gebührenfrei. Der Zugang zum Schlossgartensaal erfolgt über den Schlossgarteneingang in der Nordstraße und führt direkt zum Schulhof der KRS.

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.